• Slide Vigneti01
  • Slide Vigneti02

Rufen Sie uns bitte an: +39 (0)45 750 1046 oder Schreiben Sie uns: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Corte Merci hält sich an das Protokoll Reduzieren Rationalisieren Respektieren der integrierten Produktion im Valpolicella Tal

logo RRR merci

Das Protokoll Reduzieren Rationalisieren Respektieren der integrierten Produktion im Valpolicella Tal sieht vor, dass bei der Schädlingsbekämpfung Produkte eingesetzt werden, die, was ihre Rückstände und ihre Persistenz anbelangt, eine möglichst geringe Auswirkung auf die Umwelt und ihre Bevölkerung haben.

Wenn es die Möglichkeit gibt zwischen verschiedenen Techniken und Strategien zu wählen, so werden agronomische und/oder biologische Maßnahmen bevorzugt, die im Rahmen einer nachhaltigen Landwirtschaft die geringsten Auswirkungen auf die Umwelt haben. 
Synthetische Pflanzenschutzmittel werden nur da eingesetzt, wo es keine wirksame agronomische und/oder biologische Alternative gibt. 
Die Liste der einzusetzenden Pestizide basiert auf dem Prinzip, nicht nur diejenigen, die mit den Pestiziden arbeiten, sondern auch die Bevölkerung, die in landwirtschaftlich genutzten Gebieten lebt, vor den Auswirkungen derselben zu schützen.
Soweit es äquivalente Alternativen gibt, schließt das Protokoll den Gebrauch von synthetischen Pestiziden aus, ausgenommen sind hier synthetische Herbizide, Insektizide und Fungizide. 
Vom sozialen Standpunkt aus muss die landwirtschaftliche Produktion dem Requisit entsprechen, die Umwelt, die Landschaft und die Orte zu schützen, in denen sich Menschen aufhalten.

Das Ziel der integrierten Produktion ist, die Biodiversität der Anbauflächen zu bewahren, die ausgewogene Entwicklung der Kulturpflanzen zu fördern und die Verbreitung nützlicher mikro- und makrobiotischer Organismen in den Weinanbaugebieten zu unterstützen.

- Es ist verfügbar für die Weine von 2017

Laden Sie das "Produktzertifikat" herunter

Laden Sie das "Konformitätszertifikat" herunter